Netzwerkkabel

S/FTP Kabel

Der Hauptbestandteil einer Netzwerkinstallation sind die installierten Netzwerkkabel. Genau wie Netzwerkdosen, Patchpanel und Patchkabel werden diese in Kategorien eingeteilt.

Neben der Einteilung in Kategorien unterscheidet man noch so genannte Simplexkabel und Duplexkabel. Simplexkabel kaben 8 Adern, die zu 4 Adernpaaren verdrillt sind. Bei einem Duplexkabel sind einfach zwei Simplexkabel miteinander verbunden. Der Querschnitt des Duplexkabel sieht aus wie eine Acht. Ganz selten anzutreffen sind Triplexkabel oder sogar Quadkabel. Diese Kabeltypen bestehen aus drei bzw. vier Simplexkabeln.

Ob man pro Netzwerk Doppeldose zwei Simplexkabel oder ein Duplexkabel verlegt ist für die Funktion letztendlich egal. Beide Kabeltypen haben beim Verlegen und Anschließen Vor- und Nachteile. Viel wichtiger bei der Auswahl der Kabel ist die Ausführung der Abschirmung. Nachfolgend eine Auflistung der gängigsten Abschirmungen nach Norm ISO/IEC-11801.

U/UTP Netzwerkkabel

U/UTP Kabel

UTP (Unshielded Twisted Pair) Kabel sind komplett ungeschirmt. Sie haben weder einen Gesamtschirm noch einen Paarschirm. In Deutschland werden diese Kabel kaum eingesetzt, weltweit betrachtet sind es jedoch die meist verbauten Kabel für Netzwerke. Mit diesen ungeschirmten Kabeln können zum Beispiel als Kat5e auch Übetragungsraten von 1000 Mbit erzielt werden. UTP Kabel lassen sich schneller verarbeiten (anschließen), da keine Schirmfolie oder Geflecht abisoliert werden müssen. Dafür sind diese Kabel wesentlich störanfälliger gegenüber anderen, stromführenden Kabeln, als geschirmte STP Kabeltypen.

U/FTP Netzwerkkabel

F/UTP Kabel

U/FTP (Foiled Twisted Pair) Kabel sind geschirmt, meist mit einer aluminiumkaschierten Kunststofffolie. Auch diese Kabel finden in Deutschland nicht viel Verwendung bei aktuellen Neuinstallationen. Geschirmte Kabel sind durch den Folienschirm meist etwas größer im Außendurchmesser und nicht ganz so flexibel, dafür aber auch schon recht unempfindlich gegen elektrische Störungen von Außen.

F/FTP Netzwerkkabel (PiMF)

F/FTP

Aufbau wie U/FTP Kabel, jedoch mit einem zusätzlichem Gesamtschirm als Folie.

S/FTP Netzwerkkabel (PiMF)

S/FTP Kabel

Das meist verwendete Netzwerkabel bei Neuinstallationen.
S/FTP Kabel kaben eine Gesamtschirmung (Geflecht) und eine Paarschirmung aus Folie (PiMF, Paar in Metallfolie).
S/FTP-Kabel sind hinsichtlich Abstand gegenüber stromführenden Leitern, Übersprechen (Alien Next) und gegenüber Querdruck in der Regel unempfindlicher und besser als UTP oder einfache FTP-Kabel. Das Übersprechen zwischen den einzelnen Adernpaaren wird durch die Schirmung ebenfalls verringert. Für die meisten Neuinstallation verwendet man heute S-FTP Kabel mit 1000MHz. Diese sind meist als Kat 7+ oder besser Kat7 klassifiziert. Damit sind Datenübertragunsraten von bis zu 10GBit möglich. Meist werden diese Kabel mit RJ45 Kat5e oder Kat6 Dosen (1.000 Mbit) verbaut. Somit ist es später möglich die Dosen/Patchfelder auszutauschen und auf 10Git Kat7 aufzurüsten, ohne die Kabel neu zu verlegen.

Übersicht Netzwerk Kategorien

Kategorie Steckertyp Frequenz mögliche Übertragungsrate
Kategorie 5/5e RJ 45 100 MHz 1.000 Mbit / 1 GBit
Kategorie 6/6a Rj 45 250 MHz 1.000 Mbit / 1 GBit
Kategorie 6A RJ 45 500 MHz 10.000 Mbit / 10 GBit
Kategorie 7/7A GG45 / Tera 600 / 1000 MHz 10.000 Mbit / 10 GBit

Angebot für Netzwerke

Netzwerkdose im BR-Kanal

Gerne beraten wir Sie und erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot.
Sie erreichen uns telefonisch unter 0451 / 486610, per Fax unter 0451 / 48661-11 oder per E-Mail unter service@tphl.de
Wenn Sie uns persönlich besuchen möchten, finden Sie uns hier:

teleprofi Kommunikations- und Datentechnik GmbH
Seelandstraße 3, Gebäude 4, 23569 Lübeck

Bitte vereinbaren Sie vor Ihrem Besuch einen Termin mit uns.